Tacheles - JFDA

Eine Kampagne zur Bekämpfung von Antisemitismus und Rechtsextremismus durch den Austausch von persönlichen Erfahrungsberichten

Diese Kampagne ansehen

Diese Kampagne wurde vom Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) durchgeführt, einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich auf die Bekämpfung des Antisemitismus und die Förderung der demokratischen Kultur durch Bildungs-, Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit konzentriert. Für ihre Tacheles-Kampagne verbreitete das JFDA Videointerviews mit prominenten Künstlern, Musikern und Aktivisten über Antisemitismus, oft mit Fokus auf die persönlichen Erfahrungen der Befragten. Zu den besprochenen Themen gehörten unter anderem die Diskriminierung, die man erfährt, wenn man in Berlin aufwächst, die Verbreitung von Antisemitismus in der Musikszene und in Schulen sowie die Frage, wie man gegen Antisemitismus vorgehen kann. Ziel dieser Kampagne war es, junge Social-Media-Nutzer für gruppenbasierten Hass im Allgemeinen und antisemitische Hassrede im Besonderen zu sensibilisieren. Die Videos versuchten, das Mitgefühl für die von Diskriminierung Betroffenen zu fördern und das Engagement gegen Antisemitismus anzuregen. Die Kampagne ermutigte Nutzer auch, die kürzeren Videos als Antworten in den Kommentaren der sozialen Medien und anderen Websites zu posten, um so zusätzlich die Online-Verbreitung der Gegenbotschaften zu unterstützen.

Ähnliche Kampagnen

The MUJU Crew - MUJU

Eine Kampagne, die Stereotypen durch Comedy und Humor infrage stellt und dekonstruiert.

Registrieren Sie sich

Registrieren Sie sich, um auf das Toolkit zuzugreifen. Die Registrierung ist kostenlos und gewährt Ihnen Zugang zu einer Fülle von Empfehlungen und Ressourcen, damit Ihre Kampagne ihre maximale Wirkung erzielen kann.

REGISTRIEREN